Schmuck-Blog

Gold – Vorkommen und Verwendung

Im Laufe der Menschheitsgeschichte erlagen viele der Anziehungskraft des gelbschimmernden Edelmetalls. Lange vor Christi Geburt galt Gold bereits als eines der wertvollsten Metalle. Im alten Ägypten arbeiteten Tausende Sklaven im Bergbau, um den reichen Ägyptern das Gold zu liefern, das sie für ihre Kultobjekte und Schmuckstücke benötigten. Gold war das Symbol für Könige und Götter, Sonne, Macht und Ewigkeit, weshalb man vor allem in den Gräbern der alten Pharaonen zahlreiche Goldschätze gefunden hat.  weiterlesen ›

Der Diamant – Von Rohdiamant zu Brillant

Kaum vorstellbar, dass die funkelnden, extrem harten Diamanten mit ihrer faszinierenden Lichtbrechung aus dem gleichen Material bestehen wie Bleistiftminen – aus Kohlenstoff. Nur unter extremen Temperaturen von 1200 bis 1500 Grad Celsius und einem enormen Druck von 100 bis 150 Kilobar konnten sie ihre kristalline Struktur ausbilden und zu jenem kostbaren und begehrten Edelstein werden, den wir Menschen so hoch schätzen. Diese Extrembedingungen herrschen ab einer Tiefe von mindestens 150 Kilometern unter der Erdoberfläche. Durch Vulkanausbrüche gelangen die Diamanten an die Erdoberfläche und können in vulkanischen Eruptivschloten aufgespürt werden.weiterlesen ›

Der Alltag eines Gutachters: Überteuerter Schmuck aus der Türkei

Die Tätigkeit als Gutachter für Farbedelsteine, Gold- und Silberwaren ist nicht nur inhaltlich sehr vielfältig. Man lernt auch viele verschiedene Menschen und ihre Geschichten kennen.

Ein Thema, auf das ich immer wieder angesprochen werde und das auch in den Medien immer präsenter wird, ist der überteuerte Goldschmuck in der Türkei. Was im Urlaub auf den ersten Blick als einmaliges Angebot erscheint, stellt sich oft im Nachhinein als Wucher und Betrug heraus.

Was ein Kunde von mir erlebte

Der Kunde hatte eine Bildungsrundreise eines namhaften Anbieters durch die Türkei gebucht und war von dem Urlaub – bis auf eine wichtige Ausnahme – begeistert. Die Reise war ihm als Beilage einer anerkannten Immobilienzeitung zugesandt worden:

eine Woche Bildungsurlaub
Besichtigung der bekannten Kulturdenkmäler der Türkei in Begleitung eines akademisch gebildeten deutschsprachigen Guides
zu einem günstigen Pauschalpreis von 99 Euro
inklusive Flug, Hoteltransfer und reichhaltigem Frühstücksbuffet
Übernachtung in 4- bis 5-Sterne-Hotels
Erfahrungsberichte von zufriedenen Kunden
Empfehlung durch einen bekannten Fernsehjournalisten

Ein gutes Angebot ohne versteckte Kostenfallen, jeder Reisetag war in dem Prospekt detailliert beschrieben, so dass man sich ein ausführliches Bild im Voraus machen konnte.
Für den letzten Tag waren die Besichtigung einer pittoresken Altstadt und der Besuch einer Schmuckmanufaktur eingeplant, mit der Möglichkeit zum Einkauf von Urlaubssouvenirs.weiterlesen ›