Verlobungsring mal anders

„Willst du mich heiraten?“ Diese Frage gehört sicherlich zu den wichtigsten im eigenen Leben. Schließlich entscheidet man sich mit ihr für ein Bündnis, das ein Leben lang halten soll. Kein Wunder also, dass Paare diesen Moment mit einem besonderen Symbol besiegeln. Der Klassiker ist der Verlobungsring. Wie der Ehering selbst steht er durch seine Kreisform für die Ewigkeit der Liebe. Doch er ist keinesfalls die einzige Möglichkeit, den Entschluss zum Bund des Lebens sichtbar zu machen.

Immer beliebter werden Armbänder. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Ausführungen – silbern wie golden, mit oder ohne Schmuckstein, graviert und ungraviert. Genauso flexibel sind Ketten. Ebenso wie Armbänder können sie auf unterschiedliche Weise personalisiert und an die jeweiligen Träger angepasst werden.

Eine simple und gleichzeitig raffinierte Alternative sind Verlobungsanhänger. Sie eignen sich besonders gut für Frauen, die bereits Lieblingsschmuckstücke besitzen und nur ungern auf sie verzichten möchten. Die vorhandene Kette oder das vorhandene Armband kann durch einen Verlobungsanhänger einfach erweitert werden. Bei der Gestaltung sind Form, Farbe und Geschmack auch hier keine Grenzen gesetzt.

Ebenfalls beliebt sind Siegelringe. Da sie früher überwiegend von Angehörigen des Adels getragen wurden, haben sie auch heute noch eine Aura des Exklusiven. Graviert werden sie gerne mit Initialen, Ornamenten oder Phantasiewappen.

So elegant wie romantisch ist das Verschenken einer Uhr. Sie symbolisiert, dass die Liebe zu jeder Zeit gegenwärtig ist und fortdauert. Vom einfachen Modell mit Lederarmband und schlichtem Ziffernblatt bis hin zur goldenen Luxusausführung mit diamantbesetzten Zeigern gibt es alles, was das Herz der oder des Liebsten begehrt.

Egal für welche Variante Sie sich entscheiden – Ihr Juwelier berät Sie fachkundig und hilft Ihnen dabei, dass Ihre Verlobung auch nach Jahren sichtbar unvergesslich bleibt.